Was sind eigentlich Investment-Fonds? Hübsche, nachdenkliche Frau sitzt in der Küche und wirkt interessiert
Was sind eigentlich Investment-Fonds? Hübsche, nachdenkliche Frau sitzt in der Küche und wirkt interessiert

Was du schon immer über Investmentfonds wissen wolltest

Nun ist es passiert: Du hast dich mehr mit Finanzen befasst. Begriffe wie Gender-Pension-Gap oder Gender-Pay-Gap sind dir durchaus vertraut und du hast gemerkt, dass dein Sparstrumpf „Girokonto“ nicht so wirklich was bringt und dank Inflation eher unbemerkt vor sich hin schrumpft. Dein Geldbe­wusstsein steigt, du fühlst den Taten­drang, die Sache anzugehen – und schon steht die nächste Frage im Raum: „Was mache ich denn jetzt eigentlich mit meinem Geld?“.

Als finanz­scheues Wesen waren meine ersten Versuche, mich mit dem Thema Aktien­markt vertraut zu machen, eine schlep­pende Angele­genheit. Die bunten Kurven, Zacken und kryptische Zahlen, aus denen das geübte Auge sofort lesen kann, wie die Börsen­werte stehen, hätten für mich im besten Fall eine inter­es­sante Tapete abgegeben. Wenn meine Fantasie total mit mir durch ging, sah ich vor meinem inneren Auge bei dem Wort „Wertpa­piere“ sofort den klassi­schen Broker, der mit seinem schmut­zigen Business-Anzug unter einer maleri­schen Brücke von New York sitzt und mit einer Blechdose in der Hand die vorbei­ei­lenden Passanten belästigt. Ganz ehrlich: Das Ganze war mir nicht geheuer. Für mich und mein schwer Erspartes war schon der Satz „geringes Risiko“ der Trigger, der mich dazu brachte, die Ohren anzulegen und zusätzlich den Kopf in den Sand zu stecken.

„Für mich und mein schwer Erspartes war schon der Satz „geringes Risiko“ der Trigger, der mich dazu brachte, die Ohren anzulegen und zusätzlich den Kopf in den Sand zu stecken.“
- zukunfts​pla​nerin​.de

Da wusste ich aber noch nichts über Invest­ment­fonds. Auf meiner Suche nach einem besseren Finanz­ver­ständnis und nach zwei persön­lichen Beratungen (ja, eine reichte nicht), bei denen ich meinen Gesprächs­partner gefühlt mit den langwei­ligsten Fragen der Welt gelöchert habe, begann sogar bei mir das Ganze irgendwie Sinn zu ergeben. Das kann ich auch immer wieder nur empfehlen: hab niemals Angst davor, Fragen zu stellen. Bei deinem Lernprozess gibt es keine dummen Fragen und einen guten Berater erkennst du schnell daran, wie dieser auf deine Frageflut reagiert.

Was sind eigentlich diese Investmentfonds?

Bei Invest­ment­fonds gilt: Gemeinsam sind wir stark. Denn einen Invest­ment­fonds kannst du dir wie einen Topf vorstellen, in den viele Anleger Geld einzahlen. Das Geld wird dann in Wertpa­piere oder Immobilien inves­tiert. Wenn alles gut geht, bekommt am Ende jeder aus dem Topf mehr Geld, als er einge­zahlt hat.

Was macht nun Invest­ment­fonds als Anlage­mög­lichkeit so inter­essant? Hier möchte ich dir sieben gute Argumente an die Hand geben.

1. Einfacher Zugang

Bereits mit kleinen Beträgen kannst du Fonds­an­teile erwerben und so in eine Vielzahl von weltbe­kannten Unter­nehmen sowie auch in weniger bekannten, aber wachs­tums­starken Firmen inves­tieren, oder dir Fonds aussuchen, die nachhaltig und regional orien­tiert sind. So kannst du nach deinem eigenen Gefühl und Gewissen genau die Pakete rauspicken, die zu dir passen.

2. Hohe Flexibilität

Die Höhe der Einzah­lungen ist variabel und du kannst grund­sätzlich jederzeit zum aktuellen Tageskurs des Fonds deine Anteile an den Fonds zurück­geben. Auch kannst du (so, wie ich es gemacht habe), zum „Reinschnuppern“ mit dem sogenannten „Fonds­sparen“ beginnen. Hier speist du deinen Fonds mit einem monat­lichen, von dir festge­legten Betrag und kannst ganz in Ruhe beobachten, was dein Geld macht. Ich verspreche dir, das ist wirklich spannend und man lernt sehr viel darüber, wie ein Fonds so funktio­niert und wie der Kauf und Verkauf von Anteilen sowie die Entwicklung der Rücknah­me­preise vonstat­tengeht. Auch gibt es bei vielen Fonds­spar­plänen die Möglichkeit, diesen an deine Lebens­si­tuation anzupassen und deinen Sparbetrag zu senken, erhöhen oder aussetzen.

3. Professionelles Management

Fonds­ma­nager beobachten und analy­sieren alle wichtigen Märkte und inves­tieren entspre­chend der Anlage­stra­tegie in aussichts­reiche Branchen, Länder und Unter­nehmen. Das spart dir Zeit, ist bequem und du profi­tierst vom umfang­reichen Wissen erfah­rener Experten.

4. Chancen und Risiken

Anlagen, insbe­sondere Aktien­fonds zeichnen sich durch überdurch­schnitt­liche Ertrags­chancen an deutschen und inter­na­tio­nalen Anlage­märkten aus, von denen du bequem und einfach profi­tieren kannst. Wobei du aller­dings auch hier das Risiko markt­be­dingter Kurs- und Ertrags­schwan­kungen beachten musst. Wenn du die Möglichkeit, dein Geld in einen Fonds zu inves­tieren, in Betracht ziehst, lass dich bitte ausführlich von deinem Berater über die Risiken infor­mieren!

5. Risikostreuung

Damit ist gemeint, dass Fonds dein Geld nicht auf ein einzelnes Wertpapier setzen, sondern in eine Vielzahl verschie­dener Wertpa­piere inves­tieren. Läuft ein Wert an der Börse nicht so gut, kann ein anderer Wert den Verlust vielleicht ausgleichen.

6. Insolvenzsicherheit

Invest­ment­fonds sind als sogenanntes Sonder­ver­mögen vor einer Insolvenz abgesi­chert. Selbst wenn die Fonds­ge­sell­schaft oder Depotbank insolvent geht, bleibt das Fonds­ver­mögen vollständig erhalten.

7. Umfassende Transparenz

Die Gesell­schaften geben den Anlegern in Berichten und regel­mä­ßigen Übersichten ein umfas­sendes Bild über Situation, Wertent­wicklung und Kosten eines Fonds. Solltest du dich für deinen Fonds für die Volksbank Mittel­hessen als Finanz­dienst­leister entscheiden, erhältst du zudem deine täglich aktua­li­sierten Werte mit einer Übersicht deiner Gewinne/Verluste z. B. ganz bequem auf dein Handy. Auch kannst du deinen Berater persönlich kontak­tieren, wenn du neue Fragen hast oder du einfach mehr über deine Anlage erfahren möchtest.

Alles in allem sind Invest­ment­fonds eine solide Geldanlage. Es ist viel leichter, sich in das Thema rein zu fuchsen, als Anfangs gedacht. Wir müssen uns nicht selbst um die Börsen­werte kümmern, haben aber immer eine gute Übersicht darüber, was gerade mit unserer Anlage passiert. Ob Fonds­sparen, Kurz- oder Langzeit­an­lagen oder auch als Alters­vor­sorge – Invest­ment­fonds sind flexibel und du kannst deinen Fonds­sparplan gut an deine Lebens­um­stände anpassen, indem du deinen Sparbetrag senken, erhöhen oder aussetzen kannst, so wie es gerade bei dir passt.

Den passenden Fonds zu finden, ist auch kein Hexenwerk. Wichtig ist nur, dass du dich profes­sionell beraten lässt, zum Beispiel bei dem Bankbe­rater deines Vertrauens.

Ausführ­liche produkt­spe­zi­fische Infor­ma­tionen und Hinweise zu Chancen und Risiken der Fonds der Union Investment entnehmen Sie bitte den aktuellen Verkaufs­pro­spekten, den Anlage­be­din­gungen, den wesent­lichen Anleger­infor­ma­tionen sowie den Jahres- und Halbjah­res­be­richten, die Sie kostenlos in deutscher Sprache über den Kunden­service der Union Investment Service Bank AG, Weißfrau­en­straße 7, 60311 Frankfurt am Main erhalten. Diese Dokumente bilden die allein verbind­liche Grundlage für den Kauf der Fonds.

Andere interessierten sich auch für:

Fondssparen: Fröhliche junge Frau mit Sommersprossen und roten Haaren schaut in die Sonne und lächelt

An dich angepasst: Fondssparen

Mit einem Fonds­sparplan kannst du dir Stück für Stück ein kleines Vermögen aufbauen – breit gestreut und jederzeit flexibel. Schon ab 25 Euro monatlich. Mehr erfahren

Nachhaltig Geld Anlegen: Charmante, junge Freiberuflerin mit lockigem Haar, die im Café sitzt, auf dem Laptop tippt und eine Tasse frischen Kaffee hält

VermögenPlus Nachhaltig

Die Fonds­ver­mö­gens­ver­waltung für Menschen, die Werte schätzen, in die Zukunft schauen und Freiräume genießen. Gedacht für längere Geldan­lagen, bleibst du aber auch kurzfristig flexibel – es gibt keinen Mindest­an­la­ge­zeitraum und du kannst jederzeit Ein- und Auszah­lungen tätigen. Mehr erfahren

Nachhaltigkeit: Vater und Tochter betrachten glücklich ihre ersten, selbstgepflanzeten Tomaten

Investieren?
Natürlich nachhaltig

Nachhal­tigkeit spielt eine immer wichtigere Rolle in fast allen Bereichen unseres Alltags. Warum sollte das nicht auch für das Thema Finanzen gelten? Nachhaltig Geld anzulegen ist dabei ganz einfach. Mehr erfahren

Die Fonds- und Anlage­be­zo­genen Inhalte auf zukunfts­pla­nerin.de stellen keine Handlungs­emp­fehlung dar, sie ersetzen weder die indivi­duelle Anlage­be­ratung durch die Bank noch die indivi­duelle, quali­fi­zierte Steuer­be­ratung. Diese Inter­net­seite wurde mit Sorgfalt entworfen und herge­stellt, dennoch übernimmt die Volksbank Mittel­hessen eG keine Gewähr für die Aktua­lität, Richtigkeit und Vollstän­digkeit. Stand: 02. August 2021